Kategorien
Allgemein

Exit Strategie

Monat 10 des Jahres 2020

Ich habe einen neuen Laptop.
Das Akku meines Handys schaltet sich mittlerweile nach wenigen Stunden selbst ab.
Ich kenne inzwischen Zoom, Teams und andere digitalen Formate.
WhatsApp das Allheilmittel.

Meine Freunde im Ausland habe ich seit einem Jahr nicht gesehen.
Mir fehlt das Wetter, das Licht, der mediterrane Duft einer fernen Insel.
Mitbewohner nerven sich gegenseitig, einer zuviel ist schnell einer zuviel.
Homeoffice, blockierte Räume. Raum muss gesucht oder geschaffen werden.
Museumsräume begehbar, erlebbar fühlt sich für mich anders an.
Meine Brille beschlägt zwischen den Zeitslot-besuchern.
Die Berliner Alte Nationalgalerie hat sich mit “ Dekadenz und dunkle Träume „, eine Ausstellung zum Belgischen Symbolismus wohl auch anderes vorgestellt.
Ich frage mich nach den Symbolen unserer Jetzt-Zeit!?

Und keine Liebeleien daheim und nicht draussen, kein Feiern. Was macht die Jugend?
Körperlich verebbt, alles was still und leise, zart und liebevoll, schön wäre.
Was ist mit Nähe im allgemeinen, was sind Freunde, sogenannte Haushalte?
Familie, Familien suchen nach Urlaubsorten.
Orte sind flüchtig.
Zeiten sind flüchtig.
Unpersönliche Rauheit.
Freundlichkeit?

Rauhaut im Alltag. 
Wirtschaft spürt Druck. Druck wird verteilt.
Wie führen Führungskräfte-Vorgesetzte setzen Massstäbe?
Wer sind unsere Führer/innen in dieser Zeit?
Kann Kommunikation- wir von allein ohne echtes Gegenüber kommunizieren?
Es gibt wohl keine Nichtkommunikation.
Welche Sprache sprechen wir ohne uns in die Augen zu sehen?
Wer behütet was und wen, was wird wie gewollt?
Wohin mit Strukturen. Alles aufgebrochen. 
Ich höre dröhnende Porsche.
Ich höre donnernde Mähdrescher.

Flucht aus dem Alltag.
Das Herbstlaub ist golden.
Die untergehende Sonne goldig im Waldseewasser.

Eine kleine Spielerei.
Und warum? Mein Oktobertext fehlte noch.
Aber ich bin ein Mensch. Bin selbst zwischen diese Zeitendinge geklebt.
Habe ich nicht neulich noch gesagt “ Oktober- ein Kaleidoskop der Gefühle“? Ja.
Wem da draussen geht es wohl ähnlich. Unruhige Zeiten.

In dieser Stimmung ein Film „Exit Marrakech“ von Caroline Link, der ist genau richtig, danke!
Und schon ist es da.
Eines von unseren, meinen unendlichen Möglichkeiten.
Flucht in wunderbare Erinnerungen.
Das sind diese „Goldies“- diese unbezahlbaren, wohl goldschimmernde Lebensperlen.
Unsere Lebensschätze_ grosse, kleine, oft unbeachtete.
Begegnungen, Flügelschläge, Momente.
Gestern bei mir eine Langohrfledermaus. Wie irre. wie wunderbar.
Und eben ganz wunderbar- meine letzte Auslandsreise in diesem Jahr.
Marrakech.
Es war wohl Februar. Noch bevor der LockDown kam, bevor alles begann und vieles endete.
Und als ich den Film zufällig sah, fielen mir diese- meine Erinnerungen wieder zu.
Ein Geschenk. 
Und meine Seele erhellte sich. Ich fühlte/fühle dankbares Glück.
Das möchte ich weitergeben.
Den Zauber.

Meine langjährige Freundin Claudia, Fotografin auch, begleitete mich.
Wir reisen einmal im Jahr zusammen irgendwohin, ohne unsere jeweiligen Partner/ Familie.
Wir erleben mit unseren freien Sinnen, spüren auf, sind einfach dort wo Raum für Sinne.
Und es war dieser späte Nachmittag. Im Februar in Marrakech.
Dicke Stadtmauern aus rotem Wüstensand.
Der Exit , das grosse Tor.
Wir gingen hindurch. Schauten dahinter.
Welten, Schritte nur entfernt.
Da war er, der Magier der Düfte verkauft.
Da war er, der mir in die Augen schaut. Kommunikation ohne Worte und ganz direkt.
Da war ich. 
Da durfte ich sein.
Da bin ich.
Jetzt.

So wir Ihr da draussen.
Wir finden die Goldstücke die uns zum lächeln bringen in uns. Erinnerungen im Moment.
Wir schöpfen Kraft und Kreativität aus Momenten.
Aus diesen erwächst neues.
Und vielleicht verzaubern uns Phantasien, zaubern Licht in Momente die dunkel scheinen.
Ha… im Dunkel scheinen- das ist eine tolle Herausforderung. 
Bleiben wir neugierig. Es klingt nach Kerze. Wärme, Licht, Duft? Winterzeit. 
Hier oder Marrakech.
Exit. 
Bedeutung? 

Abfahrt, Ausfahrt, Ausgang – Ausweg ? 
Ja. Einfach so – als Möglichkeit!

Fotos@Claudia Burger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s